Kolpingfamilie Kellmünz/Obst-und Gartenbauverein Kellmünz e.V. Abschlussveranstaltung zum Wettbewerb „Streuobst-Vielfalt – Beiß rein!“

  Bei herrlichem Sonnenschein, wie es besser hätte nicht sein können, folgten viele Kinder und Jugendliche  mit Eltern und Großeltern unserem Aufruf zum Obstwiesenfest in der Streuobstwiese bei der Kälberweide. Selber Apfelsaft herstellen, wie funktioniert das denn? Schnell waren die Kinder begeistert dabei, die Äpfel in einem Schnitzelwerk zu zerkleinern und anschließend in einer Obstpresse den köstlichen Apfelsaft zu gewinnen. Und so schmeckte der selbst gepresste Saft natürlich hervorragend und einzigartig. Und da wir uns ja auf einer Streuobstwiese befanden, gab es zusätzlich noch allerlei Leckeres rund um den Apfel, wie verschiedene Apfelkuchen, Muffins und sogar gedörrte Apfelringe.
Selbst unser Bürgermeister Herr Obst schaute vorbei und zeigte sich erstaunt, wie einfach und unkompliziert die beiden Vereine auf der gemeindlichen Streuobstwiese diese Aktion durchführten und Natur und soziales Miteinander zusammenbrachten.

Das Ziel des Wettbewerbes war es, Kindern und Jugendlichen den Wert der Streuobstwiesen verständlich, erleb- und begreifbar zu machen. Streuobstwiesen sind ein natürliches Genreservoir für alte Obstsorten. Die naturbelassenen Wiesen und Gehölze bieten zudem den bedrohten Tier- und Pflanzenarten eine Vielzahl an Kleinbiotopen, die ihr Überleben sichern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.